Wozu soll das Kindergeld verwendet werden?


In erster Linie dient das Kindergeld dazu, eine Grundversorgung für das Kind zu gewährleisten. Allerdings handelt es sich beim Kindergeld nicht um eine Sozialleistung, sondern es ist eine steuerliche Ausgleichszahlung. Eltern erhalten nach den Änderungen zum 1. Januar 2009 nun mehr Kindergeld, nachdem diese Erhöhung im Oktober 2008 im Rahmen des Familienleistungsgesetz beschlossen wurde. Es wird nicht überprüft, ob das Kindergeld in der Tat für die Kinder verwendet wird.

Laut dem statistischen Bundesamt geben Eltern durchschnittlich knapp 600 Euro jeden Monat für ihren Nachwuchs aus. Deshalb möchte und muss der Staat hier aushelfen und kinderreiche Familien finanziell unterstützen. Insbesondere im Hinblick darauf, dass der Staat Familien fördern will. inwieweit das in einer überbevölkerten Welt notwendig ist, sei dahingestellt.


Mit dem Kindergeld soll eine Grundversorgung für das Kind gewährleistet werden. Dazu zählt Essen, Kleidung, aber auch Hygiene und Bildung. Es ist also nur sinnvoll, dass der Staat hier Eltern unter die Arme greift, um das normale Leben des Kindes zu gewährleisten.

Unterschied zum Elterngeld

Elterngeld gibts für all diejenigen, die in Elternzeit sind um ihr Kind zu betreuen. Kindergeld hingegen steht jedem zu, ganz egal wie viel die Eltern verdienen. Es ist festgelegt auf den Wert, den Statistiker ermittelt haben und immer wieder neu ermitteln und der aussagt, wie viel Geld mindestens aufgebrahct werden muss, um das Kind ausreichend zu versorgen. Das Kindergeld wird meist einmal im Jahr ermittelt und angepasst. Eltern müssen aber nicht jedesmal einen neuen Antrag stellen, wenn das Kindergeld einmal ermittelt wurde.

Wie lange wird Kindergeld gezahlt?

Wir haben dazu hier einen eigenen Beitrag online gestellt. Kindergeld wird bis zum 18. Lebensjahr gezahlt, es sei denn, das Kind studiert. Dann kann das Kind selbst Kindergeld beantragen und erhält es direkt ausgezahlt.