Kindergeld für Kindeskinder

Wenn ein Kind, für das die Eltern noch Kindergeld bekommt, bereits eigene Kinder, dann ist die sich daraus ergebende Unterhaltsbelastung zu berücksichtigen. Hierfür wird ein bestimmter Betrag von den Einkünften und Bezügen des Kindes abgezogen. Hierfür wird für das im Haushalt des Kindes lebendes Kindeskind folgende monatlichen Beträge zugrunde gelegt: + 584€ (jährlich 7.008 Euro Existenzminimum) als Bedarf für ein im Haushalt des Kindes lebendes Kindeskind
- 184 Euro Kindergeld für das Kindeskind, ggf. auch höherer Betrag
= 400 Euro geteilt durch 2, wenn beide Elternteile unterhaltspflichtig sind ergibt 200 Euro.

Schlussendlich ergibt sich damit ein Jahres-Abzugsbetrag für ein Kindeskind in Höhe von 200 Euro x 12 = 2.400 Euro. Dieser Betrag wird dann von der Summe des Einkommens des Kindes abgezogen.

Beispiel: Ein Kind hat ein eigenes Kind und einen Grenzbetrag im Kalenderjahr 2010 von 8.004 Euro. Das Kind hat im laufenden Kalenderjahr Einkünfte und Bezüge in Höhe von 8.760 Euro. Von dieser Summe werden 2.400 Euro abgezogen, da dieses Kind bereits selber ein Kindeskind hat. Somit ergibt sich ein Betrag von 6.360 Euro und es wird im gesamten Kalenderjahr wegen Unterschreitens des Grenzbetrages Kindergeld gezahlt.

Eltern verzeihen ihren Kindern die Fehler am schwersten, die sie ihnen selbst anerzogen haben.

-Marie von Ebner-Eschenbach-